In eigener Sache: 3 neue Kolleg*innen bei der xit GmbH

In eigener Sache: 3 neue Kolleg*innen bei der xit GmbH

Gleich drei neue Mitarbeitende konnte die xit GmbH im zweiten Halbjahr 2018 bei sich begrüßen. Es wird Zeit, die neuen Gesichter einmal genauer vorzustellen. Zahlen und Fakten sind unser Business, also: 4, 3, 2, 1, los!

Lisa Distler

lisa distler

Ihr bisheriger Werdegang in 4 Stichpunkten ...

  • Diplom-Soziologie Studium in Bamberg, Arbeit in einem Seniorenheim
  • Leitung der „Agentur zum Auf- und Ausbau niedrigschwelliger Betreuungsangebote“ für die Freie Wohlfahrtspflege Bayern
  • Projektleitung im Projekt „Fit für Inklusion“ für den Paritätischen Mittelfranken
  • Master Sozialmanagement an der Evangelischen Hochschule Nürnberg. Masterarbeit zum Thema Digitalisierung in Sozialen Organisationen

3 gute Gründe für das Arbeitsfeld Sozialwirtschaft ...

  • Die große Bandbreite an Themen und Fragestellungen im Arbeitsfeld
  • Die Sozialwirtschaft ist ein Bereich, in dem die Arbeit Sinn macht – dem 20. neuen Erdbeer-Joghurt zum Markterfolg zu verhelfen hätte mich nicht interessiert
  • Gerade im Moment befinden wir uns in einer Phase mit vielen spannende Themen: Bundesteilhabegesetz, Pflegestärkungsgesetz, Digitalisierung, Demographie, um nur die wichtigsten zu nennen. Das möchte ich nicht verpassen! ;)

Die 2 Kernarbeitsbereiche die Sie in Zukunft für die xit übernehmen ...

  • Wirtschaftliche, fachliche und organisatorische Weiterentwicklung von Geschäftsfeldern und Organisationen
  • SRS (Social Reporting Standard)

Der 1 Anlass der Sie zur xit geführt hat ...

  • Zur rechten Zeit am rechten Ort? Mit dem Abschluss meines Masters war es Zeit für eine berufliche Veränderung . Nachdem ich xit schon vorher kannte, musste ich nicht lange überlegen als mir hier eine Stelle angeboten wurde. Jetzt freue ich mich auf spannende Projekte in unterschiedlichen Bereichen und die Zusammenarbeit mit einem sehr sympathischen Team.

Ihre Lieblingsbeschäftigung, wenn Sie gerade 0 für die xit arbeiten ...
Draußen in der Natur unterwegs sein – im Moment am liebsten mit dem Mountainbike zuhause in der Fränkischen Schweiz


Johannes Pfahler

johannes pfahler

Ihr bisheriger Werdegang in 4 Stichpunkten ...

  • ein Jahr Zivildienst in einer Schule für Menschen mit geistiger Behinderung
  • Studium der Wirtschaftswissenschaften und Humangeographie (B.A.), Schwerpunkte in Statistik und Wirtschaftsgeographie, KU Eichstätt-Ingolstadt
  • Praktika / Werkstudentenstellen in verschiedenen Branchen der Privatwirtschaft (u.a. Automobilwirtschaft)
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre (M.Sc.) mit Schwerpunkten auf quantitative Methoden und Sozialpolitik, KU Eichstätt-Ingolstadt

3 gute Gründe für das Arbeitsfeld Sozialwirtschaft ...

  • der Wunsch, sich mit Zweck und Ergebnis der eigenen Arbeit zu identifizieren
  • das Spannungsfeld zwischen Wert- und Werteorientierung
  • die Motivation, zentrale Herausforderungen in einer modernen Gesellschaft mitzugestalten

Die 2 Kernarbeitsbereiche die Sie in Zukunft für die xit übernehmen ...

  • Monetäre Wirkungsmessung (insb. SROI 1-4)
  • Betriebswirtschaftliche Analysen Sozialwirtschaftlicher Unternehmen

Der 1 Anlass der Sie zur xit geführt hat ...

  • die Chance, als Teil eines sehr erfahrenen Teams verschiedenste Akteure in der Sozialwirtschaft bei besonders spannenden Fragestellungen zu begleiten

Ihre Lieblingsbeschäftigung, wenn Sie gerade 0 für die xit arbeiten ...
Musik machen


Martina Lüke

martina lueke


» zurück zum Newsletter