Wo steht die Sozialwirtschaft nach der Corona-Krise? (Management in Krisenzeiten - Teil 2)

Wo steht die Sozialwirtschaft nach der Corona-Krise? (Management in Krisenzeiten - Teil 2)

Wie geht man mit der Corona-Krise um? Auch Krisen verlaufen in bestimmten Mustern. Was kann die Sozialwirtschaft aus der Corona-Krise lernen. Der zweite Teil unserer Artikelserie "Management in Krisenzeiten". 

Wo steht die Sozialwirtschaft nach der Corona-Krise? 

Vielleicht wird man (ggf. erst in einigen Monaten) an den Punkt kommen, wo die Frage nach den „Lessons learned?“ nicht nur unternehmerisch, sondern auch für die gesamte Branche zu diskutieren sein wird. Denn so dramatisch die Situation für die Sozialwirtschaft aktuell auch ist: es werden in der Krise auch Lösungen sichtbar! Wir bemerken, dass solide Konferenztechniken, virtuelle Dienstbesprechungen, konzentrierte Verwaltungsarbeit zu Hause, der Verzicht auf Bürokratiepflichten, schnellere Entscheidungswege und Alternativen zu tradierten Fortbildungs-, Gremien- und Reiseroutinen (vielfach ohne substantielle Qualitätsverluste) möglich sind. Außerdem wird man, sobald die Situation es zulässt, unter anderem breiter folgende Fragen diskutieren müssen: 

  • Welchen Stellenwert haben jetzt Pflege- und Sozialberufe, und welchen Stellenwert sollten diese Berufe gesellschaftlich haben?  

  • Welche Digitalität ist in unseren Einrichtungen möglich und sinnvoll und wie kann man Datenschutz und smarte Kommunikationstools (z.B. WhatsApp) mit einander in Einklang bringen? 

  • Hatte das Risikomanagement die „richtigen“ Risiken im Blick?  

  • Welche Risiken schlummern in einer sehr engen Just-in Time-Lagerhaltung?  

  • Sind drei Monate für Rückstellungen bei Sozialen Dienstleistern eine sinnvolle rechtliche Regelung? 

  • Welche Erfahrungen machen die Einrichtungen mit akut gelockerten Mindestbesetzungen und Abweichungen von der Fachkraftquote?  

Möglicherweise ist das krisenhafte Ausmaß dieser Frühjahrsmonate auch ein Ansporn, grundsätzlicher nach neuen Konzepten für die Organisation Sozialer Arbeit und Pflege zu suchen.  

 

Hier finden Sie den ersten Teil unserer Artikelserie "Management in Krisenzeiten - Von der Krise zur Performanz"

 

Bei Fragen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte an Stefan Löwenhaupt

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.