Newsletter II/2018, Nürnberg im Dezember 2018

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,
herzlich willkommen beim letzten Newsletter der xit GmbH für das Jahr 2018. Vorab: Keine Angst! Sie erwartet keinesfalls der nächste Jahresrückblick. Vielmehr möchten wir Sie über interessante Entwicklungen, frische Ideen und innovative Projekte informieren.

Das BTHG aktiv gestalten: Das ist die derzeitige Mammutaufgabe für viele Akteure der Sozialwirtschaft. Die xit entwickelt schon jetzt Antworten auf zentrale Zukunftsfragen, die mit den neuen gesetzlichen Anforderungen verknüpft sind. Personenzentrierung? Wir gehen davon aus, dass mittelfristig kleinstteilige soziale Dienstleistungen über ein Onlineportal buchbar sein werden. Trennung von Fach- und existenzsichernden Leistungen? Auch hier brodelt es in der Szene. Gemeinsam mit einem Kostenträger und Leistungserbringern haben wir ein Instrument getestet, um diese Trennung praktisch umsetzbar zu machen.

Und es gibt etwas zu feiern! Der German Design Award 2019 in der Kategorie Editorial ging am 23. November an ein gemeinsames Projekt der xit GmbH und dem buero wagner – kommunikationsdesign. Außerdem dürfen wir gleich drei neue Kolleg_innen bei uns begrüßen.

Wir berichten weiterhin über den Auftakt eines spannenden xit-Projekts zum Aufbau von Angeboten der Sozialen Landwirtschaft im Rahmen eines EU Förderprogramms. Und wir stellen unseren Vorschlag zur Neuberechnung des Minderleistungsausgleichs für Inklusionsfirmen vor. Sneak Preview: Auf komplizierte Probleme passen oft einfache Lösungen.

Ein bisschen Jahresrückblick darf dann doch noch sein: Bei der Sommerbegegnung des LHW Mölln-Hagenow hat Fabio Rössler mit zahlreichen Gästen über die Bedeutung von Lebensqualität diskutiert.

Und schlussendlich eine gute Nachricht für alle Studierenden: Erfolgreich wissenschaftlich arbeiten geht dank des gleichnamigen Ratgebers, den Elisabeth Peper mit herausgebracht hat, im Jahr 2019 noch einfacher.


Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen, ein besinnliches Fest sowie einen guten Rutsch in das Jahr 2019!


Herzliche Grüße senden Ihnen

Stefan Löwenhaupt, Bernd Halfar und Klaus Schellberg
Und das Beraterteam der xit GmbH


Themen:

  • Wie Onlineportale die Sozialwirtschaft revolutionieren könnten

Pflegecheck24, werkstatt-booking.com oder pflegedia.de: Bisher sind es nur fiktive Namen für eine Entwicklung, die für die Sozialwirtschaft eine grundlegende Neuorientierung notwendig machen würde. Eine digitale Plattform für soziale Dienstleistungen, bei der sich Kunden kleinstteilige Angebote online zusammenstellen können, ist nicht nur ein Gedankenspiel von IT-Visionären. Die xit GmbH begleitet und berät schon jetzt Unternehmen in ihrem Prozess, sich auf die Sozialwirtschaft 4.0 vorzubereiten.
Weiterlesen ...

  • Trennung von Fach- und existenzsichernden Leistungen - wie funktioniert's?

Die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) stellt Finanzierungsträger und Leistungserbringer in der Sozialwirtschaft vor große Herausforderungen. Während Teile des Gesetzes bereits umgesetzt sind (z.B. Andere Leistungsanbieter und Budget für Arbeit, Verbesserungen im Hinblick auf die Vermögenssituation von Menschen mit Behinderung), stehen zum 01.01.2020 weitere Änderungen an wie z.B. die Neugestaltung der Bedarfsfeststellung und Hilfeplanung, eine verstärkte Sozialraumorientierung und Individualisierung, verbesserte Wahlmöglichkeiten, das Poolen von Leistungen, die Wirkungs- und Wirksamkeitsorientierung als neue Prüfkategorien für Angebote, die Umstrukturierung des bisherigen stationären Wohnens in „besondere Wohnformen“ und insbesondere die Trennung der existenzsichernden Leistungen von den Fachleistungen zur Teilhabe.
Weiterlesen ...

  • Ausgezeichnete Arbeit: Andrea Wagner gewinnt den German Design Award

Schon seit Jahren arbeiten die xit GmbH und Andrea Wagner, die Leiterin des buero wagner - kommunikationsdesign, eng zusammen und haben in dieser Zeit etliche Projekte gemeinsam realisiert. Ende November hat es eines davon durch die hochkarätig besetzte Jury des renommierten German Design Award geschafft und den Preis in der Kategorie Editorial abgeräumt.
Weiterlesen ...

  • In eigener Sache: 3 neue Kolleg_innen starten bei der xit GmbH

Gleich drei neue Mitarbeitende konnte die xit GmbH in diesem zweiten Halbjahr 2018 bei sich begrüßen. Es wird Zeit, die neuen Gesichter einmal genauer vorzustellen. Zahlen und Fakten sind unser Business, also: 4, 3, 2, 1, los!
Weiterlesen ...

  • Soziale Landwirtschaft schafft Win-win-Situationen

Wer im Leben den Boden unter den Füßen verloren hat, erlangt ihn manchmal durch eine bodenständige Erfahrung zurück. Und was ist bodenständiger, als das Leben auf einem Bauernhof? Auf Grundlage dieser Überlegung unterstützt die xit GmbH 10 landwirtschaftliche Betriebe im Rahmen eines von der EU geförderten Projekts beim Aufbau von Angeboten sozialer Landwirtschaft . Was dabei entsteht, ist eine Win-win-Situation: Sowohl für die Personen mit Hilfebedarf, als auch für die landwirtschaftlichen Betriebe selbst.
Weiterlesen ...

  • xit GmbH erarbeitet Vorschlag zur Neuberechnung des Minderleistungsausgleichs

Das Thema ist für Integrations- und Inklusionsfirmen allgegenwärtig: Die Grundlage für die Berechnung des Ausgleichs für Minderleistung einzelner Mitarbeitender ist oft intransparent, nicht nachvollziehbar und lässt betriebliche Besonderheiten außer Acht. Ein kompliziertes Problem dem sich die xit GmbH derzeit in Zusammenarbeit mit der Landesarbeitsgemeinschaft der Integrationsbetriebe Hessen e.V. widmet – und dabei eine überraschend einfache Lösung vorschlägt.
Weiterlesen ...

  • Wo man Glück erleben kann: xit begleitet Sommerbegegnung des LHW Mölln-Hagenow

„Was macht Sie eigentlich glücklich?“ – Unter diesem Motto stand die diesjährige Sommerbegegnung des Lebenshilfewerks (LHW) Mölln-Hagenow, die die xit GmbH begleitet hat. Unter den Augen vieler Interessierter, Förderern des Lebenshilfewerks sowie regionaler Politprominenz hat xit-Berater Fabio Rössler das Konzept der Lebensqualitätsmessung in Werkstätten (SROI 5) vorgestellt und in die Diskussion um die Frage nach dem Glück eingebettet.
Weiterlesen ...

  • Neuerscheinung von Erfolgreich wissenschaftlich arbeiten

Unsere Mitarbeiterin Elisabeth Peper hat als Mitherausgeberin den Ratgeber Erfolgreich wissenschaftlich arbeiten. Alles, was Studierende wissen sollten in 2., vollständig überarbeiteter und erweiterter Auflage im Springer-Gabler Verlag veröffentlicht.
Weiterlesen ...



 Herausgeber:
xit GmbH
Frauentorgraben 73
90443 Nürnberg
Deutschland

www.xit-online.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  +49(0)911/20227-0
Fax: +49(0)911/20227-77

CEO: Stefan Löwenhaupt
Handelsregister: HRB 18426
Ust.Ident.Nr.: DE217573704

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok