Newsletter I/2019, Nürnberg im Juni 2019

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

herzlich willkommen zum Newsletter der xit GmbH!

Unsere Kollegin Lisa Distler beschäftigt sich derzeit intensiv mit der Nutzung von Digitalen Kollaborations-Tools in sozialen Unternehmen. Diese können nicht nur dabei helfen die E-Mail Flut einzudämmen, sondern versprechen auch effizienteres Arbeiten.

Zudem wurde in diesen Tagen ein digitales Projekt mit einem großen diakonischen Träger abgeschlossen. Die Fragestellung war scheinbar einfach: Ist das Unternehmen plattformfähig? Untersucht wurde die organisatorische und unternehmenskulturelle digitale „Readiness“, die technische Plattformfähigkeit und die Tragfähigkeit eines digitalisierten Geschäftsmodells. Hintergründe zu Plattformlösungen in der Sozialwirtschaft finden Sie hier.

Unser Kollege Fabio Rössler hat sich in einem Vortrag auf der Werkstätten:Messe 2019 mit der Frage auseinandergesetzt, wie Wirkungsmessung als Instrument in die Unternehmensplanung integriert werden kann.

Darüber hinaus ist eine alte Leidenschaft wieder aufgeflammt: Kennzahlen für die Kirche. Im Rahmen eines Benchmarkingprojekts mit einigen katholischen Bistümern werden die Verwaltungskosten pastoraler Einheiten erfasst. Außerdem versucht das Pastorale Entwicklungsprojekt „Dem Glauben Raum geben“ im Bistum Berlin mit Kennzahlen und Balanced Church Card die kirchliche Entwicklung zu präzisieren.

Mit der kirchlichen Presse beschäftigte sich ein Projekt, das wir zusammen mit dem Bonifatius-Verlag im Bistum Paderborn durchführten. Unsere Aufgabe bestand in der empirischen Akzeptanzermittlung unterschiedlicher publizistischer Konzepte.

Zu guter Letzt möchten wir Sie noch auf einen Vortrag von Prof. Dr. Bernd Halfar am 05.09. hinweisen, dessen neues Buch Soziale Dienstleistungen: Eine Wirkungsrechnung darüber hinaus im Sommer veröffentlicht wird.


Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!


Herzliche Grüße senden Ihnen

Stefan Löwenhaupt, Bernd Halfar und Klaus Schellberg
Und das Beraterteam der xit GmbH


Themen:

  • Effizienter arbeiten in Teams – Wie digitale Kollaborations-Tools genutzt werden können

Aw: Fwd: Re: Aw: Fwd: Fwd: Re: Aw: Aw: Aw: Re: Fwd: Fwd: Unser gemeinsames Projekt – Rückfrage
So oder so ähnlich sehen E-Mail Betreffzeilen gerne mal aus. Nach 18 Rückfragen weiß die Hälfte der Empfänger in der Regel nicht einmal mehr, worum es geht; ein Viertel der Beteiligten wird ab Antwort E-Mail 9 vergessen, da nicht auf „Alle Antworten“ geklickt wurde und das letzte Viertel fragt sich ohnehin, was das Projekt mit ihnen zu tun hat. Ein Indiz dafür, dass die E-Mail oftmals nicht die beste Art ist, um in Teams zu kommunizieren und zusammen zu arbeiten. Es stellt sich also die Frage: Was ist die bessere Alternative? Weiterlesen ...

  • Wirkungsmessung als Instrument der Unternehmensplanung

Wie kann Wirkungsmessung als Instrument in die Unternehmensplanung integriert werden? Mit dieser Frage und den daraus resultierenden Implikationen beschäftigten sich Hartmut Springfeld (Werkstätten St. Joseph gGmbH) und Fabio Rössler (xit GmbH) im Rahmen eines gemeinsamen Vortrages auf der Werkstätten:Messe 2019. Weiterlesen ...

  • Die Kirche wird vermessen, oder: Wo Zahlen und Glauben zusammenkommen

Über die Mengengerüste der Kirche informiert die Kirchenstatistik. Aber benötigt die Kirche auch für die Gestaltung ihrer Zukunft Kennzahlen? Jesus hat zu Petrus doch gesagt: Weide meine Schafe. Er hat nicht gesagt: Zähle meine Schafe. Auch die Wirkung der Kirche lässt sich nicht unbedingt in Zahlen messen. Aber Zahlen sind ein hilfreiches Instrument um den theologischen Auftrag und die ökonomischen Notwendigkeiten kirchlicher Arbeit zu integrieren. Die xit GmbH arbeitet derzeit an zwei Projekten um diese beiden Pole zusammenzubringen. Weiterlesen ...

  • Wer liest das noch? Xit erstellt Studie zur Akzeptanz christlicher Zeitschriften

Christliche Medien stehen vor einem grundsätzlichen Dilemma: Wie in vielen anderen Medienmärkten sinken die Auflagenzahlen und Abonnenten werden immer älter. Ein Relaunch mit dem Ziel jüngere Zielgruppen anzusprechen birgt jedoch auch immer die Gefahr, Stammleser abzuschrecken. In diesem Spannungsfeld hat die xit GmbH zusammen mit dem Bonifatius Verlag des Bistums Paderborn eine Studie zur Akzeptanz publizistischer Konzepte durchgeführt. Weiterlesen ...

  • Fachtagung zur Personenzentrierung im BTHG

Prof. Dr. Bernd Halfar wird am 05. September auf einer Fachtagung zur Personenzentrierung im Bundesteilhabegesetz an der Fachhochschule Dortmund referieren. Das Thema des Vortrags lautet: Kann man Werkstätten personenzentriert finanzieren? Ein Blick auf wahrscheinliche Transaktionskosten. Interessierte können sich noch bis zum 15. August anmelden. Weiterlesen ...

  • Prof. Dr. Halfar veröffentlicht "Soziale Dienstleistungen: Eine Wirkungsrechnung"

Im Sommer erscheint Prof. Dr. Bernd Halfars neues Buch "Soziale Dienstleistungen: Eine Wirkungsrechnung" im Springer Verlag für Sozialwissenschaften. Weiterlesen ...

 



 Herausgeber:
xit GmbH
Frauentorgraben 73
90443 Nürnberg
Deutschland

www.xit-online.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  +49(0)911/20227-0
Fax: +49(0)911/20227-77

CEO: Stefan Löwenhaupt
Handelsregister: HRB 18426
Ust.Ident.Nr.: DE217573704

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok Ablehnen